Author Archives

Ed View All →

Mittlerweile viel näher am ICH als erstes und zweites Leben mich bringen konnten.

Herzlich Willkommen im Dritten

Erster Tag….

…. am neuen Standort – wir haben & und ich habe ihn gut überstanden. Selbstverständlich war der Einstieg in die Therapieaufgaben & – Aufträge noch etwas holprig, aber den größten Vorteil für mich habe ich bereits erfahren können – wir haben endlich mehr Platz, sitzen uns nicht mehr so nah auf der Pelle. Mir tut…

Read more Erster Tag….

Puddles

&     Heute hab ich ihn wieder entdeckt in meiner Youtube – Liste, auch diese Songs. Ich habe sie gehört während meiner Hausarbeits – Session und bin ein wenig ins Grübeln gekommen, über die Jahre, die ich seit meiner Klinikzeit gelebt habe und das schöne ist,  Bob Dylans Motto gilt für mich.    …

Read more Puddles

Pünktlich zum

hab ich heute mein Bett nach einem ergiebigen Lese-Tag verlassen. OK, zwischenzeitlich auch noch für einen Kaffee .. .. ein Sonntag nach meinem Geschmack. Die Sonne wird morgen auch wieder da sein.

Read more Pünktlich zum

Familienfoto

Heute treffen wir uns alle wieder – in unserer Heimatstadt, um ein Geschenk zum 70. Geburtstag meines Vaters einzulösen. Um 14 Uhr treffen wir uns hier… … an der Jugendburg Gemen. Wir machen neue Fotos von zwölfen.

Read more Familienfoto

1000 Fragen an mich Selbst – Part XCI

901. Hast du schon mal eine Rede gehalten? Ja. Im Laufe meiner mittlerweile 42 Jahre hat es einige Gelegenheiten gegeben, zu denen ich Reden halten musste oder aber auch durfte. Die erste Gelegenheit habe ich genutzt während eines Gottesdienstes, der unter dem Motto Erklär mir den Gottesdienst! stand. Alle Funktionen wieMessdiener, Lektoren, Kollektoren waren bereits…

Read more 1000 Fragen an mich Selbst – Part XCI

Zufrieden und lächelnd…..

…… sitze ich gerade im RE7; das zweite Mal heute nun schon, denn ich bin auf dem Rückweg von einem spontanen Familientreffen in Bergisch Gladbach, bei meiner jüngeren Schwester. Nicht nur meine ältere Schwester mit Mann und meinen zwei ältesten Nichten und meine Eltern waren dort, sondern einer meiner Cousins, die in Sao Paulo leben,…

Read more Zufrieden und lächelnd…..

Fundstück

    J.T. Earle habe ich per Zufall in einer aktuellen qobuz – Playlisten entdeckt. Ich mag die Einfachheit und Leichtigkeit seiner Songs – hab mich gleich mal nach ganzen Alben umgeschaut und bin fündig geworden.     Dies ist der Titelsong seines 2011er Albums – sehr charmant, bluesig, rockig – gefällt mir. Es läuft…

Read more Fundstück

Von Schirach – Reihen – Start

Heute nach meinem Feierabend habe ich die Martin – Schlosser – Reihe von Gerhart Henschel mit Band 8 vorerst ausgelesen und werde nun meine gesammelten Bücher von Ferdinand v. Schirach in Angriff nehmen. Er ist mir in unterschiedlichen Zusammenhängen untergekommen – in einigen Feuilletons habe ich Rezensionen,  kurze Auszüge gelesen, jedoch waren es seine Berichte…

Read more Von Schirach – Reihen – Start

Hohe Luft – Frage 6

Wann ist es Liebe? Mir stellt sich in Anbetracht dieser vier Worte die Frage, ob eines oder nicht doch zwei dieser vier Gegenstand der folgenden Gedanken sein sollten. Es geht in der Frage doch um zwei Begriffe, es & Liebe. Ich erlaube mir an dieser Stelle einfach, meinen gesunden Menschenverstand anzuwenden – Definitionen brächten an…

Read more Hohe Luft – Frage 6

Hohe Luft – Frage 5

Warum haben wir jederzeit weniger Zeit?   Ich bin überzeugt davon, daß es ein Überangebot gibt, in so gut wie jedem Bereich. Selbstverständlich ist es gut, breit aufgestellt zu sein, sei es im beruflichen wie auch im Freizeitbereich. Darüberhinaus führt die Professionalisierung der Freizeit dazu, daß jede Kleinigkeit eine Art Absolutheitsanspruch zu entwickeln scheint. Als…

Read more Hohe Luft – Frage 5

Wieder da…

& .. ist mein Geschenk aus der Klosterzeit im Nikolauskloster, das Erysipel. Das hat dazu geführt, daß ich seit Mittwochmittag die meiste Zeit entweder auf meinem Sofa oder im Bett verbracht habe – auf Geheiß meines Hausarztes und als Effekt der notwendigen Medikamente. Im Zusammenspiel mit meinen Antidepressiva hat es zu wirklich entspanntem und erholsamem…

Read more Wieder da…

Hohe Luft – Frage 4

Warum vertraue ich nicht immer meiner inneren Stimme? Sachliche Informationen können ebenso wie emotionale Ratschläge meiner Inneren Stimme heftig zuwider laufen. Sachlichkeit und Emotionalität stehen sich bei jeder bewussten Entscheidung gegenüber. Sind sie miteinander vereinbar, bekommt der Alltag eine charmante Leichtigkeit, die ich in meinem Alltag lange Zeit vermisst habe. Depression ist Fehlen von Intuition!…

Read more Hohe Luft – Frage 4

Hohe Luft – Frage 3

Was ist Schicksal? Ich denke, dieser Begriff ist belastet, denn mir scheint, er wird als Entschuldigung oder Ausrede gebraucht, wenn etwas anders als geplant oder gewünscht passiert. Etwas außerhalb der eigenen Einflusssphäre liegendes wird für den Fortgang des persönlichen Lebens verantwortlich gemacht. Schicksal so zu beschreiben scheint mir aber apologetisch. Die eigene Verantwortung wird –…

Read more Hohe Luft – Frage 3

Autsch…..

…..die ersten 22 km von gestern stecken mir noch in den Knochen. Heute werde ich erst gegen Abend wieder fahren. Bis dahin gönne ich mir einen ruhigen Lesetag.

Read more Autsch…..

Das passt.

Heute im Laufe des Tages wurde mir klar, daß es eine gute Idee war, heute im Laufe des späten Nachmittags mein Rad wieder fit zu machen. Morgen Nachmittag steigt hier das Drittligaderby SCP Münster vs VfL Osnabrück. Da ist, wie immer, Zunder drin, und das sorgt dafür, daß in der und um die Innenstadt herum…

Read more Das passt.

Saisonstart

Morgen nach Therapie- Ende werde ich beginnen, mein wieder tourenfit machen. Das Wetter scheint dauerhaft wieder so trocken und klar zu werden, daß ich meine ersten Tagestouren in diesem Jahr scheine machen zu können, heute Abend werde ich nur schauen,  ob ich einen neuen Schlauch oder anderes Verbrauchsmaterial benötige. Bremsen- und Schaltungseinstellungen werde auf morgen…

Read more Saisonstart

Hohe Luft – Frage 2

Wie viel Prozent bin ich ich selbst? Zunächst einmal hoffe ich, daß mein Anteil an mir selbst ziemlich hoch ist. Klar ist mir darüber hinaus, daß mein direktes familiäres Umfeld, mein Kindergarten, die Grundschul- & Gymnasialzeit direkten Einfluß auf meine Persönlichkeit hatten. Die ersten Einflüsse, die für mich unfraglich große Bedeutung hatten und bis heute…

Read more Hohe Luft – Frage 2