Beruhigungen

Sie gibt es noch immer, die zwei Schweizer, die wie Kraftwerk zu den Pionieren der Elektronik – Musik gehören, Yello.

In der letzten Woche haben sie nun seit längerem wieder eine Single veröffentlicht. Obwohl sie nicht wirklich in mein musikalisches Universum gehören, spielen sie regelmäßig in meinem Alltag eine Rolle. Einige meiner Therapiekollegen leben mit autistischen Zügen unterschiedlichen Grades. Einer von ihnen hat eine sehr bezeichnende Reaktion auf Stress, er beginnt mit voller Energie auf der Stelle zu springen, verliert den Kontakt zu seiner direkten Umgebung, braucht dann Platz.

Nur dieser alte Song des schweizerischen Duos oder auch nur das charakteristische Riff des Songs gesungen, schafft es, diesen einen Kollegen aus seiner Welt wieder herauszuholen, ihn herunterzufahren. Das tut einfach gut, dies zu wissen.

Auch für mich gibt es immer wieder Musikentdeckungen, die es schaffen, mich aus Stress heraus zu holen, meine Gedanken neu zu lenken. Es ist Musik, die mich fasziniert.

7 Kommentare

          1. Ach so, ihr hört das bei der „Arbeit“ wild durcheinander? Dann würde es mich auch nicht stören. Im Radio läuft ja auch nicht immer nur Sound, den ich mag.

            Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.