Motto der letzten Zeit

Um nicht zu kippen, war es mir in den letzten Tagen wichtig, meinen Alltag nicht zu überfrachten, mich nicht zu überfordern. So habe ich nichts kraftraubendes – über meine Therapieverpflichtungen hinaus – in den Alltag hineingepackt, möglichst viel Zeit in meiner Höhle verbracht.

Einzig die Zeiten mit meiner zweiten Hälfte waren, sind und bleiben eine Ausnahme davon. Es gibt ein solches wir seit nun etwas mehr als 6 Monaten wieder. Sie ist ebenfalls Alexianerin, lebt auch mit einem besonderen seelischen Talent, das, ebenso wie meines, Sie – Zeiten verlangt. Dieser Umstand macht unsere gemeinsamen Zeiten umso wertvoller, und es ist nicht mehr notwendig, ein Wochenende ohne Treffen dem anderen zu erklären.

Auch das passt zu meinem Motto.