Komplimente

..hab ich in den letzten Tagen bekommen, zugegeben – es waren ungewöhnliche.

In Gesprächen mit mir liefen bei Freundinnen, zwei ganz starken Frauen, vollkommen unvermittelt Tränen. Von der einen ganz sicher, von der zweiten nicht hundertprozentig, weiß ich, daß sie ihre Maske, ihren Schutz, nur bei tiefem Vertrautsein miteinander ablegen.

V war es, die nicht nur heute, sondern schon zu mehreren Gelegenheiten ihren Panzer abgelegt hat,  mir einen Blick auf Seiten von ihr erlaubt, die – so glaube ich sagen zu können – bisher niemand anderer hat sehen dürfen. Ein Kompliment.

Ebenso war es gestern. M habe ich nach mehreren Monaten das erste Mal wieder getroffen, zum Essen auf dem Markt. Waren wir dort noch zu fünft, hat sie mich zu sich eingeladen, gemeinsam einen Tee zu trinken, miteinander zu sprechen, über unseren Alltag zu erzählen. Ihr wie mir hat es wirklich gut getan. Irgendwann sagte sie, sie sei angestrengt, über sich zu sprechen, koste sie ungemein Kraft. Das kenne ich ja nun aus eigener Erfahrung sehr gut, und so habe ich mich auf den Abschied vorbereitet. Gerade auf dem Absatz, um Richtung Treppenhaus zu starten,  nahm sie mich in den Arm und ließ Tränen laufen. In die hinein sagte sie, daß sie dankbar sei, daß ich ihr zugehört habe und mich darauf eingelassen habe, mich zurückzunehmen, sie nicht zu überfordern.

Verabschiedet haben wie uns wie Inuit untereinander, Nase an Nase. Ebenso ein Kompliment.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.