991. Was macht dich richtig zufrieden?

Im römisch – katholischen Gottesdienst gibt es ein Bekenntnis.

Herr, ich bin nicht würdig, daß du eingehst unter mein Dach, aber sprich nur ein Wort, so wird meine Seele gesund.

An dieser Stelle erfasst mich regelmäßig eine tiefe Ruhe und Zufriedenheit. Ich bin aufgefangen und angenommen, so wie ich bin.

992. Was ist das schönste Geschenk, das du jemals bekommen hast?

img_20180927_201825_hht4498174426103305990.jpg

Das ist Benny. Ihn habe ich zu meiner Taufe von meinem Patenonkel geschenkt bekommen. Noch heute ist er meine Kopfstütze im Bett, wenn ich lese. Benny ist also gute 41 Jahre alt.

993. Zu wem hast du blindes Vertrauen?

Zu meiner Familie und sehr wenigen wirklichen Freunden habe ich ganz tiefes Vertrauen. Derjenige, den ich mal meinen besten Freund genannt habe, hat es sehr heftig enttäuscht und spielt in meinem Leben heute keine Rolle mehr.

994. Was hast du mal ähnlich wie ein warmes Bad empfunden?

Meinen nackten Sprung in den Schnee vor mehr als zwei Jahrzehnten – der tat richtig gut und sorgte im Nachhinein für wohlige Wärme.

995. Was ist das Spannendste, das du jemals erlebt hast?

So kindlich begeisterungsfähig wie ich mit 12 Jahren war, war es der Besuch vom Kennedy Space Center während unseres Familienurlaubs bei der ältesten Schwester meines Vaters.

996. Was ist ein großer Trost?

Mein Glaube an IHN und SEINEN Sohn haben mich schon oft getröstet, wieder aufgerichtet und meinen Weg weitergehen lassen, insbesondere jetzt gerade, nach dem Selbstmord meiner Mama.

997. Wovon hast du gedacht, dass du es nie können würdest?

Seit meiner Kindheit habe ich mich – bis heute – für Autos begeistert, da ich der festen Überzeugung war, daß meine körperliche Einschränkung es unmöglich machen würde.

Mit den modernen Hilfsmitteln habe ich über 15 Jahre mit Autos am Verkehr teilgenommen, verzichte heute freiwillig darauf.

998. Was kannst du heute noch ändern?

Alles, auf das ich Einfluß nehmen kann, bietet die Möglichkeit, es zu entwickeln.

999. Wie wird dein Leben in zehn Jahren aussehen?

Spekulative Frage. Es müsste wohl eher lauten: „Wie würde ich es mir wünschen?“.

Gerne darf es im Alltag ähnlich wie heute aussehen. Wunderbar wäre es, wenn ich durch eine Partnerin und vielleicht eigene Kinder ergänzt wäre

1000. Welche Antwort hat dich am meisten überrascht?

Überraschend mag ich es nicht nennen, vielmehr einfach interessant und herausfordernd. Ich beschäftige mich gerne mit eigenen Gedanken und mir.