1000 Fragen an mich Selbst – Part XCVIII

971. Malst du dir manchmal aus, wie es wäre, berühmt zu sein?

Allein den Gedanken finde ich schon absurd. Ich bin froh, wenn ich

972. Welches Museum hast du in letzter Zeit besucht?

Das Picasso-Museum hier in Münster war das letzte, welches ich besucht habe.

973. Experimentierst du gern beim Kochen?

Ja, das mache ich gerne. Das hängt aber am ehesten mit manch planlosem Einkaufen zusammen und dann dem Beschluss: Daraus wird etwas Leckeres 😉

974. Wie wichtig sind Frauen in deinem Leben?

Ich bin froh, daß es euch gibt.

975. Machst du gern Komplimente?

Aber ja. Mir wird gesagt, ich könne mit Sprache ganz gut umgehen.

976. An wem kannst du dir mal ein Beispiel nehmen?

Ich habe in meiner Jugend und frühen Erwachsenenzeit Mönche kennengelernt, deren Lebensform und – begeisterung mir absolut imponiert haben.

977. Wann hast du zuletzt einen Tag am Strand verbracht?

Das ist fast 4 Jahre her, mit meiner damaligen Freundin und ihrer Tochter in Hooksiel.

978. Mit wem kannst du stundenlang über Belangloses quatschen?

Es gibt einige Therapiekollegen, mit denen ich das täglich mache. Neben den Aufträgen bleibt für tiefschürfende Gespräche kein Raum. Auch sind nur wenige wirklich so konzentrationsfähig.

979. In welcher Hinsicht bist du immer noch ein bisschen naiv?

Ich bin und bleibe ein hoffnungsloser Romantiker. 😉

980. Trägst du Schmuck, der für dich einen Erinnerungswert hat?

Ja. Ich habe ein Schmuckherz meiner Mutter in meinem Geldbeutel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.