1000 Fragen an mich Selbst – Part LXXV

741. Darf man einem Freund von einem Gespräch mit einem anderen Freund erzählen?

Ja, das halte ich immer dann für notwendig, wenn ich um Rat gefragt werde in komplexeren Fragen, erst recht dann, wenn es Alltagsbewältigung in meinem Umfeld geht.

742. Wem erzählst du, was du geträumt hast?

Niemandem, denn das setzt voraus, daß ich mich an den Traum erinnere. Nur höchstselten gelingt es mir, irgendwelche Erinnerungen an meine Träume wach zu halten.

743. Ist Neues immer besser?

Nein, denn viele neuere Lösungsvorschläge setzen einen unnötigen Materialeinsatz voraus. Insbesondere der Trend zum Immer-kleiner-Werden sorgt dafür, daß viele Dinge immer empfindlicher werden, keinen Sturz oder andere Einwirkungen verzeihen. Das halte ich für schlechter.

Viele alte Dinge haben eben einen handwerklich höheren Wert als neue Gebrauchs-gegenstände, ganz zu schweigen vom emotionalen Wert.

img_20180927_201825_hht-23777151214187651326.jpg

Benni feiert im kommenden Jahr seinen 41. Geburtstag. Ich habe ihn zu meiner Taufe geschenkt bekommen.

744. Was machst du, wenn eine Party nicht so richtig in Schwung kommt?

Kaum etwas, denn ich bin noch nie ein Partyhengst gewesen. Die wenigen Feten, die ich besucht habe, habe ich auch mitorganisiert und habe die Abende und Nächte hinter der Theke verbracht und auch genossen.

745. Was hast du in der Schule gelernt, wovon du immer noch profitierst?

Den Umgang mit Sprachen und die Begeisterung für die Möglichkeiten mit ihnen habe ich in der Schule lieben gelernt. Nicht nur sind und wurden sie meine Mittel der Kommunikation mit meinem direkten Umfeld, sondern auch – geschrieben und gehört – Weg in mir völlig fremde Vorstellungswelten.

Ich liebe ungeheuer Sprachphilosophie, also das Nach – Denken darüber, wie Sprache funktioniert, wie Bedeutungen Worten zuwachsen etc.

746. Sagst du immer die Wahrheit, auch wenn du eine Person damit verletzen könntest?

Das ist notwendig, denn Wahrhaftigkeit macht Kommunikation und Beziehungen untereinander erst langfristig möglich. Auch ich habe über den Lernprozess möglicherweise Freunde verloren.

747. Was hast du in letzter Zeit jemanden gegeben, der die betreffende Sache dringender gebraucht hat als du?

Ich habe vor kurzem meine gesamten CDs verschenkt.

748. Bist du in der virtuellen Kommunikation anders als von Angesicht zu Angesicht?

Ich möchte doch hoffen, daß ich das nicht bin. Komplett verhindern läßt es sich wohl nicht.

749. Was machst du, wenn du dich irgendwo verlaufen hast?

Ich frage nach dem Weg – von Angesicht zu Angesicht.

750. Wann bist du zuletzt im Theater gewesen?

Vor zwei Jahren habe ich das letzte Mal auf der Bühne im Stadttheater gestanden bei einem Konzert des Konzertchores Münster.

Allgemein

Ed View All →

Mittlerweile viel näher am ICH als erstes und zweites Leben mich bringen konnten.

Herzlich Willkommen im Dritten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: