1000 Fragen an mich Selbst – Part LXXV

741. Darf man einem Freund von einem Gespräch mit einem anderen Freund erzählen? Ja, das halte ich immer dann für notwendig, wenn ich um Rat gefragt werde in komplexeren Fragen, erst recht dann, wenn es Alltagsbewältigung in meinem Umfeld geht. 742. Wem erzählst du, was du geträumt hast? Niemandem, denn das setzt voraus, daß ich […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXXIV

731. Denkst du lang über Entscheidungen nach? Im Grunde genommen entscheide ich gerne spontan aus dem Bauch heraus, doch sind teurere Entscheidungen zum einen von der Dauer Sparens und zum anderen davon abhängig, wie nah die Angebote an meine Wünsche und Notwendigkeiten herankommen. So hat der Weg vom ersten Wünsch bis zur Abholung meiner Liege […]

Read More…

Countdown

  Ja, stimmt schon – in 2 Tagen steht eine 19 ganz am Ende des Datums, aber ändert sich wirklich mehr? Möglich, entscheidend aber ist, ob ich das überhaupt will. Offen gestanden, nicht wirklich, denn im Jahr 2018 ging und geht es mir gesundheitlich, insbesondere psychisch, so gut wie schon lange Jahre nicht mehr. Das […]

Read More…

Urlaubsbeginn

Heute war mein erster freier Nicht- Weihnachtstag. Erst am 7. Januar im kommenden Jahr werde ich wieder zu den Alexianern – noch an den alten Standort – zurückkehren. Bis dahin werde ich die Tage nach meinem Geschmack gestalten. Heute habe ich den Tag beim Einkaufen und gemeinsam mit einer Freundin verbracht, mit ihr und für sie […]

Read More…

Im Zug – Dreieck…

… geht es jetzt zurück in meine Wohnung. So sehr ich die Zeiten mit meiner Familie liebe, so sehr muß ich aber auch auf meine innere Stimme hören. Und die sagte mir nach unserem sehr schönen, mit tollen Gesprächen gespickten Frühstück: „Jetzt ist es für dieses Jahr Zeit, wieder in meine ‚Höhle‘ zurückzukehren.“ Meine Zahn-OP […]

Read More…

Schon Tradition?

Gerade sitze ich im Innerstadtzug in den großen Stadtteil im Süden der kleinen Domstadt. Dort besuche ich das Weihnachtsfrühstück des BeWo als Startpunkt meiner Weihnachtstage. Mit 20, vielleicht auch 30 Personen frühstücken wir gemeinsam, habe ich Gelegenheit, auch Bekannte zu treffen, denen ich im Alltag selten bis gar nicht begegne. Im Anschluß daran starte ich […]

Read More…

Es hat mich wieder,..

… mein Sofa. Und ich bin stolz drauf, daß ich alle Dinge für das Weihnachtstage erledigt und zusammen habe. Jetzt habe ich es mir gemütlich gemacht, schaue fern und lasse die Welt draußen Welt draußen sein. Morgen werde ich es genauso halten, mich zurückhalten, ein neues Hörbuch beginnen. Ebenso werde ich die Vorbereitungen für die […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXXIII

721. In welchem Beruf wärst du wahrscheinlich ebenfalls gut? Ich würde vermutlich einen ganz ordentlichen Kfz-Kaufmann abgeben – leider wurde mir zur Zeit der Entscheidung sehr ehrlich gesagt, wie entscheidend der erste Eindruck der erste Handschlag ist. Auch wenn es niemand zugegeben hätte, der kleine Moment der Unschlüssigkeit im Umgang mit meiner rechten Hand hätte […]

Read More…

Backenzahn zu den Feiertagen

Gestern Morgen durfte ich ungeplant zum Zahnarzt meines Vertrauens – ein Apfel hatte in den Tagen vorher Spuren hinterlassen – habe einen meiner Backenzähne gelassen. Er saß zwar noch an Ort und Stelle, doch nur noch an einem Nervenende. Um nicht über die Feiertage loszumüssen, hab ich vorgestern eben in den sauren gebissen und mich […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXXII

711. Wie schnell weichst du vom vorgegeben Pfad ab? Das passiert mir im Alltag sehr regelmäßig, denn ich adaptiere jede Alltagstätigkeit auf meine anderthalb Hände. 712. Was ist das beste Gefühl der Welt? Das beste Gefühl habe ich auf der Chorbühne, wenn nach intensiven Proben das Stück wie selbstverständlich über meine Lippen kommt, ich mich […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXXI

701. Wie zufrieden bist du mit deinem Körper? Ich habe einen Naschbrettbauch, gepflegt seit Beginn meiner nicht immer einfachen Schulzeit. Es war einer meiner Auswege,  genommen aus den Situationen, in denen ich gemobbt oder einfach auch nur deutlich auf meine körperlichen Grenzen hingewiesen wurde – ich war immer der letzte, der gewählt wurde,  nur meine Volleyballaufschläge […]

Read More…

Neu gebettet….

…. bin ich ab der heutigen Nacht. Meine neue Federkernmatratze wurde mir heute per Spedition gebracht. Diese 1,60 m x 2,00 m ersetzen die beiden 80 cm – Exemplare, die mir im Laufe der Nächte immer mal wieder ausgewichen sind. Ich schiebe es mal auf ihren Respekt vor mir 😉😁. Morgen früh starte ich zu […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXX

691. Wen fragst du, wenn du einen weisen Rat brauchst? In einem solchen Fall wende ich mich an meine Eltern wie auch andere Personen meiner Familie. Solange er lebte, war auch der Graf  immer einer meiner ersten Ansprechpartner. Er wie auch meine Familie eröffneten und eröffnen mir immer wieder Blickwinkel, die ich möglicherweise nie eingenommen hätte. […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXIX

681: Was war deine letzte gute Tat? Mir wurde heute gesagt, daß ich ein wichtiger ausgleichender Faktor im teils sehr wuseligen Therapiealltag sei.   682: Siehst du deine Lieblingsmenschen jede Woche? Nein, meine Schwestern, Schwager und Nichten leben leider zu weit über NRW verteilt.   683: Was war deine beste Entscheidung im vergangenen Jahr? Das […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXVIII

671. Bist du ein Mensch der Worte oder der Taten? Zu allererst einer der gehörten Worte – mir wird nachgesagt, ich sei ein guter, aktiver Zuhörer. Gern handle ich spontan und unterstütze, wenn es gewünscht wird. 672. Welcher deiner fünf Sinne ist am besten entwickelt? Es ist wohl das Gehör – auf der einen Seite, […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXVII

661. Magst du es, wenn man sich um dich kümmert? Im Grunde genommen ja, doch hat es für mich etwas vom Gang auf Auch heute in manchen Situationen ertappe ich mich dabei, Tipps und Ratschläge als untrüglichen Stoß auf meine körperlichen Unzulänglichkeiten zu begreifen, nach dem Motto: Mach das mal besser so, denn anders klappt […]

Read More…

Blick des Tages

Aus unserer Bude am Hotel am Wasserturm heraus hatten wir diesen Blick, einen eher trostlosen; trostlos aufgrund des fast ganztägigen Münsterländer Sonnenscheins. Die Adventssamstage, die übrigen, werde ich auch stundenweise dort verbringen, in netter Gesellschaft durch die Besatzungen der übrigen Buden. Heute Abend verbringe ich auf dem Sofa und werde morgen meinen Eltern einen kurzen […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXVI

651: Wie würdest du dein Leben in drei Stichwörtern beschreiben? Familiär, belesen, musikalisch. 652: Was ist das Beste am Erwachsensein? Nicht mehr jeden Tag mit gefühlt eingezogenem Kopf vor die Tür zu gehen – ein gesundes Selbstbewusstsein gefunden zu haben. 653: Bist du ein Kämpfertyp? Andernfalls wäre ich schon längst nicht mehr. 654. Wie viel […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXV

641. Welches Musikinstrument würdest du gern spielen? Würde spielen? Ich spiele, im Laufe der Jahre sind einige zusammengekommen: Fürst-Pless- Horn, Parforce- Horn, Waldhorn, Kornett, Stimme 642. Hast du eine umfassende Allgemeinbildung? Das, denke ich, darf ich von mir behaupten. Ich werde häufig nach Wissen und Erfahrungen gefragt. 643. Für wen hast du eine Schwäche? Schokolade […]

Read More…

1000 Fragen an mich Selbst – Part LXIV

631. Ist jeder Tag ein neuer Anfang? Ja, vom Rest meines Lebens. 632. Wo gehst du beim ersten Date am liebsten hin? Ich bewege mich bei ersten Treffen gerne in der Natur. Wenn es uns beiden gut geht, lade ich gerne zum Essen ein. 633. Wann musstest du dich zuletzt zurückhalten? Das war heute. Einige […]

Read More…

Es beginnt….

…. zu weihnachten. Heute Abend sind wir – wie in den letzten Jahren auch – mit einer Gruppe des BeWo zum Weihnachtsessen beim Mongolen losgezogen.  Es hat richtig gut geschmeckt, und die Zeit war richtig launig. An diesen Abend trifft man eine ganze Reihe weiterer Menschen, die einem im BeWo – Alltag so gut wie […]

Read More…

Gute Laune Entspannung

    Am Samstag Morgen bin ich dann zu meinen Eltern gestartet, um dort meine Schwestern, Schwager und Nichten – die kleinste wird in 14 Tagen ein halbes Jahr alt – und den Bruder meines Vaters nach nahezu 2 Jahren wieder zu treffen. Es ist eben sehr selten, daß er aus seinem Land in seine […]

Read More…