1000 Fragen an mich Selbst – Part LVI

Frage 551: Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant?

Ich starte gleich zu meinen Eltern. Dort treffe ich auch meine kleine Schwester und ihre 3 Töchter.

Frage 552: Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch?

Ich bin absolut Landmensch – ich brauche sicheren Stand, das geht nur mit Platz.

Frage 553: Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden?

Mit dem Papst, Franziskus I., denn ich teile seinen genügsamen Lebensstil, gebe, was ich kann.

Frage 554: Was gibt dir in einer schweren Zeit Halt?

Mein Umfeld & Gespräche mit IHM.

Frage 555: Bist du gut zu dir selbst?

Ich lerne es immer mehr. Das reflexhaft schlechte Gewissen meines alten Lebens tritt immer mehr in den Hintergrund.

Frage 556: Was bedeutet Freundschaft für dich?

Freundschaft ist etwas sehr rares. Sie zu finden und zu pflegen – das bleibt stete Aufgabe.

Frage 557: Wer hat dich in letzter Zeit überrascht?

Die Natur mit ihren tollen Farben:

AAsee Herbst

 

 

wp-1540640619398..jpg

Die Fotos habe ich während meiner letzten langen Spaziergänge einfangen können.

Frage 558: Traust du dich, Fragen zu stellen?

Ja, auf jeden Fall. Es gibt keine Frage, die nicht gestellt werden sollte. Ob sie grenzüberschreitend war, wird anhand der Antwort unmittelbar klar.

Frage 559: Hast du Dinge vorrätig, die du selber nie isst oder trinkst?

Nein, denn ich lebe alleine. Einzig bei Besuch habe ich alkoholische Getränke da, die ich nie anfassen würde.

Frage 560: Setzt du dir Regeln, die du dir selbst ausgedacht hast?

Ja, denn sie sind nichts anderes als Teil von Disziplin. Manche verstehen die Regeln nicht, die ich mir in Bezug auf Geld selbst auferlegt habe. Sollte ich mal wieder depressiv abschmieren, sind sie unabdingbar.

Die musikalische Untermalung der Busfahrt zu meiner Familie: