1000 Fragen an mich Selbst – Part XLVII

Frage 461: Für wen bist du eine Inspirationsquelle?

Meine BeWo – Begleitung – beide – hat mir schon des öfteren gesagt, daß mein Grundsatz sie beeindrucke. Depression ist die Herausforderung, mein Leben anders anzupacken.

Frage 462: Wann hast du zuletzt einen Sonnenaufgang beobachtet? 

Das gelingt mir nahezu täglich, wenn ich gegen kurz vor sieben Uhr mit dem Bus oder mit dem Rad zur  Therapie fahre.

Frage 463: Wie hoch war das höhste Gebäude, das du je besucht hast?

Soweit ich mich erinnere, war es die zweite Plattform des Eiffelturms auf knapp 280 Metern Höhe. Wirkung bekommt sie auch dadurch, daß sie aus einem Gitterrost und Plexiglas besteht, man schaut bis auf den Boden. 

Frage 464: Können andere auf dich bauen?

Heute wie früher, ja. Allerdings hat sich etwas entscheidendes geändert. Ich werde immer darauf achten,  mich nie wieder über Hilfe und Unterstützung selbst zu vergessen. 

Frage 465: Was ist das Verrückteste, das du jemals getan hast?

Ich habe als „Gerade Schulkind“ des öfteren probiert, die Physik außer Kraft zu setzen. Es funktioniert eben nicht, ein Kettcar durch Treten über einer Baugrube in der Waagerechte zu halten

Frage 466: Kaufst du häufig etwas neues zum Anziehen?

Nein, denn ich hatte als Kind und Jugendlicher eh nie die Möglichkeit, mit der Mode zu gehen. Chucks zum Beispiel konnte ich nie binden. Bis heute beherrsche ich keine Schleife. Klettverschlußschuhe und Slipper können keinen neuen Trend setzen.Kleidung muß sauber, zweckmäßig und einigermaßen nett anzusehen sein. 

Frage 467: Würdest du einen Teil deiner Intelligenz gegen ein sensationelles Aussehen eintauschen?

Nein, partout nicht. Dann wäre ich  nicht mehr ich.

Frage 468: Weißt du, ob du jemals einen heimlichen Verehrer hattest?

Ob es so jemanden gab, weiß ich nicht. Aus meiner Punkzeit unter der Trauerweide im Stadtpark gibt es aber bis heute jemanden, da ist oder war auch auf ihrer Seite was. Begenen wir uns in der Heimatstadt, können wir uns bis heute nicht in die Augen sehen

Frage 469: Welches Schmuckstück trägst du am liebsten?

Ich trage meine Brille, mehr nicht. Ob das Schmuck ist, bewerte jeder selber. 

Frage 470: Was würdest du deinen zukünftiges Ich fragen wollen?

Hätte ich aus einzig eigener Kraft schon als Kind und Jugendlicher die Ruhe finden können, mit der ich heute leben darf?