Calming myself down

Das ist meine Aufgabe heute Abend. Gegen halb acht hat mich eine Freundin aus meinem Betrieb angerufen und mich – obschon ich alles getan habe, nicht dazu zu werden – als Bestätigungsautomat für ihren Umgang mit den Eltern genutzt. Sie dreht halt extrem schnell hoch und verliert darüber jede Möglichkeit, ihre eigene Position zu hinterfragen. Das führt regelmäßig zu ausgewachsenen Konfrontationen mit ihnen, die heute wieder einmal zum letzten Kontaktabbruch geführt haben sollen. Ich höre zu, gebe auch gerne Ratschläge, kann aber nur schwer damit umgehen, wenn ihre Natur ihr das Zuhören fast komplett unmöglich machen. Schwerer macht die Situation auch, daß wir einen gemeinsamen Humor haben.

Gebete und die Gespräche mit meinen Begleitern machen es mir möglich, mit dem Druck umzugehen, der mich erfasst, wenn reden nicht reicht, ich mir vollkommen unzulänglich vorkomme.

Musik bringt mir Ruhe soweit zurück, daß ich gleich werde schlafen können.

Veröffentlicht von

Ed

Mittlerweile viel näher am ICH als erstes und zweites Leben mich bringen konnten. Herzlich Willkommen im Dritten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s