Sturm vor der Ruhe

Gerade sitze ich im Sprinterbus S75

von Münster in meine Heimatstadt. Dorthin fahre ich heute, um mit meiner Familie den 71. Geburtstag meiner Mutter zu feiern. Dieses Mal werden meine Schwestern, Schwager und Nichten nicht dabei sein, sondern hoffentlich eine große Zahl meiner Onkel und Tanten, die ich leider Gottes nach dem Tod meiner Großmutter nur noch sehr unregelmäßig treffe. Wird zwar voll, aber wesentlich ruhiger als gerade auf dem Markt.

Dorthin gehe ich regelmäßig, um Hausmannskost zu essen, bei er es sich nicht lohnt, für mich alleine den großen Aufwand zu betreiben oder die Zutaten mehr kosten als das Gericht am Marktstand kostet. Das jetzt wieder viel angenehmere Wetter hat denn auch dazu geführt, daß ich nicht der einzige war, der diese Idee hatte😝.

Mittlerweile sitze ich in der unteren Etage des Busses oben, der gerade über die A43 Richtung Südwesten unterwegs, schreibe dieses kurze Blitzlicht und freue mich darauf, gleich meine Eltern nach einer ganzen Weile wiederzusehen. Mit etwas Musik auf den Ohren werde ich jetzt die nächsten 30 Minuten lesen können, einige Kapitel von

153398886240482729877925210799506815608817340982243.jpg.

 

Veröffentlicht von

Ed

Mittlerweile viel näher am ICH als erstes und zweites Leben mich bringen konnten. Herzlich Willkommen im Dritten

2 Gedanken zu „Sturm vor der Ruhe“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s