1000 Fragen an mich selbst – Part XXIX

Frage 281: Malst du öfters den Teufel an die Wand?

Ich habe es in den letzten Jahren gelernt, ruhiger und angespannt aufmerksam zu bleiben.

Frage 282: Was schiebst du häufig auf?

Spülen 😉

Frage 283: Sind Tiere genauso wichtig wie Menschen?

Biblisch betrachtet ist die Natur ( Pflanzen und Tiere) zur Versorgung des und durch den Menschen als Ebenbild Gottes auf Erden gedacht. Da der Mensch ebenso wie Gottesgeschöpf auch evolutionäres Zufallsergebnis ist, sind sie wiederum gleichwertig.

Frage 284: Bist du dir deiner selbst bewusst?

Ja. Ich entwickle ein immer gesünderes Mir-meiner-selbst- Bewußtsein. Für mich meint es viel mehr als zu wissen, daß ich es bin, der Zahnschmerzen hat.

Frage 285: Was war ein unvergesslicher Tag für dich?

Es waren zwei; die Beiden, an denen ich eine neue Mobilität bekam, Auto & Liegetrike.

Frage 286: Was wagst du dir nicht einzugestehen?

Daß ein Leben in klösterlicher Gemeinschaft eine wirkliche Alternative sein könnte.

Frage 287: Bei welcher Filmszene musstest du weinen?

Ich habe Tränen gelacht bei der Rodel-Szene in Zeit der Stille

Frage 288: Welche Idee hattest du zuletzt?

‚Ab nach Hause und Schlafen legen‘

Frage 289: Welche Geschichten würdest du gern mit der ganzen Welt teilen?

‚Die bekloppten Ideen des jungen Ed‘

Frage 290: Verzeihst du anderen Menschen leicht?

Fehler macht jeder. Es hängt entscheidend von der Motivation dazu ab.

Veröffentlicht von

Ed

Mittlerweile viel näher am ICH als erstes und zweites Leben mich bringen konnten. Herzlich Willkommen im Dritten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s