1000 Fragen an mich selbst – Part XXVII

Frage 261: Über welche Themen unterhälst du dich am liebsten?

Über Gott und die Welt, konkreter: Wie kann der Mensch funktionieren im Miteinander, wenn er Geschöpf Gottes ist in einer evolutionären Welt.

Frage 262: Kannst du leicht Fehler eingestehen?

Ja, denn ich habe eingesehen über die Jahre: Wenn ich es nicht tue, kostet es mich viel mehr Kraft und gute Beziehungen.

Frage 263: Was möchstest du nie mehr tun?

Einzig konsumorientiert denken. Es gibt viel viel mehr

Frage 264: Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?

Offen, aufnahmebereit.

Frage 265: Sagst du immer die Wahrheit?

Notlügen sind in manchen Situationen sinnvoll.

Frage 266: Was bedeutet Musik für dich?

Musik bringt Rhythmus und Struktur in meine Arbeit und Gedanken. Ohne sie wäre ich nicht ich.

Frage 267: Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?

Ich bin zu nah am Wasser gebaut, als daß ich dazu in der Lage wäre.

Frage 268: Arbeitest du gern im Team oder lieber alleine?

Ich habe es sehr gern, in meinem eigenen Rhythmus zu arbeiten. Gleiches Tempo ist eh kaum möglich, da ich eigene Wege (einhändig) finden muß. Ich mach eben alles mit links.

Frage 269: Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?

Daß ich in meinem Punk – Sommer ’93 nicht dran geblieben bin. Wir zwei bekommen noch heute weiche Knie, wenn wir uns in der Heimatstadt begegnen.

Frage 270: Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selber nicht?

😂

Veröffentlicht von

Ed

Mittlerweile viel näher am ICH als erstes und zweites Leben mich bringen konnten. Herzlich Willkommen im Dritten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s