Laid back

Der Tag gestern – ohne Therapiezeit, mit Problemklärungen – war eine Wohltat für mich. Kurz vor dem Mittagessen erst habe ich mich präsentabel hergerichtet und dann in der Mensa zufällig einen meiner Therapiekollegen getroffen, mich mit ihm sehr gut unterhalten, das Wochenende eingeläutet.

Meinen Wocheneinkauf habe ich heute mit einem Gang über den Markt auf dem Domplatz verbunden und bewußt auf einen weiteren Schlenker verzichtet, der an diesem Wochenende möglich ist, über den

Darauf bin ich stolz, denn es zeigt mir, daß Disziplin und Selbstbeherrschung tatsächlich Wirkung haben. Klar, es wäre nett, zwischen den Ständen hindurch zu schlendern, doch wäre es sehr eng, ungemütlich und zum anderen würde ich, so ehrlich muß ich sein, Geld an der falschen Stelle, mit zu kurzfristigem Effekt, ausgeben. Das will ich nicht.

So genieße ich jetzt ein neues Buch auf meinem Balkon:

Veröffentlicht von

Ed

Mittlerweile viel näher am ICH als erstes und zweites Leben mich bringen konnten. Herzlich Willkommen im Dritten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s