Der Tag gestern – ohne Therapiezeit, mit Problemklärungen – war eine Wohltat für mich. Kurz vor dem Mittagessen erst habe ich mich präsentabel hergerichtet und dann in der Mensa zufällig einen meiner Therapiekollegen getroffen, mich mit ihm sehr gut unterhalten, das Wochenende eingeläutet. Meinen Wocheneinkauf habe ich heute mit einem Gang über den Markt auf dem Domplatz verbunden und bewußt auf einen weiteren Schlenker verzichtet, der an diesem Wochenende möglich ist, über den Darauf bin ich stolz, denn es zeigt mir, daß Disziplin und Selbstbeherrschung tatsächlich Wirkung haben. Klar, es wäre nett, zwischen den Ständen hindurch zu schlendern, doch wäre es sehr eng, ungemütlich und zum anderen würde ich, so ehrlich muß ich sein, Geld an der falschen Stelle, mit zu kurzfristigem Effekt, ausgeben.…