15 Jahre….

…. ist dieses Foto bereits alt. Aufgenommen habe ich es im Garten meiner Eltern, kurz bevor er, Janosch, einschlafen mußte. Er hat offenbar unter einem Tumor gelitten und ist nach 11 gemeinsamen Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Anfangs habe ich mich gegen die Anschaffung gewehrt, wie es Don Quichotte gegen die Windmühlen getan hatte.

Janosch hat es aber sehr schnell und eindrücklich geschafft, sich an mich heran zu machen und seinen Platz zu erobern. Er war es, mit dem gemeinsam ich Konfrontationen ausgewichen bin, dem ich die Dinge anvertraut habe, die mir auf der Seele lagen, der meine Tränen in seinem Fell aufgefangen hat. Er war in den komplizierten Jahren mein verständiger Schatten. Ich bin froh, daß er mich begleitet hat.

6 Antworten auf „15 Jahre….

    1. Ed

      Ich hatte das Gefühl, meine Zeit war schon voll genug..war jeden Schultag frühestens um 16 Uhr zuhause. Mir wurde erst mit der Zeit klar, was und wieviel mehr mir die Zeit mit Janosch zurück gibt.

      Gefällt 1 Person

      1. Fundsachen

        Ah, verstehe. Häufig ist es ja andersherum und die Kinder überreden ihre Eltern zu Haustieren. 🙂 Viele Grüße!

        Liken

  1. Milou

    Tiere geben einem, gerade als Kind, sehr viel. Ich hätte auch gern Hund oder Katze gehabt, aber es wurden dann „nur“ Wellensittiche.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.