…..habe ich völlig unterschiedliche hier im Haus. Da ist der eine, der seit einiger Zeit arbeitslos ist, auch nie wieder in seinen Beruf als Möbelpacker wird arbeiten können. Offenbar kommt er, der aussieht wie Mister Propper, mit seiner Freizeit nicht zurecht. Regelmäßig versorgt er dieses Haus mit Musik. Zu passender Gelegenheit habe ich nichts dagegen. In der Woche um halb zwei Uhr plötzlich mit Gabba aus dem Schlaf gestreichelt zu werden, ist nicht mein Traum. Da komme ich nur wieder in den Schlaf, wenn ich lese, in meinem Kopf Welten entstehen lasse, die den Krach im Hintergrund verschwinden lassen. Und da ist mein Nachbar von gegenüber, der mich heute zum Feiertag mit Struwen versorgt hat. Er arbeitet als Schulhausmeister. Da er ausgebildeter Koch ist,…