Nachbarn ….

…..habe ich völlig unterschiedliche hier im Haus. Da ist der eine, der seit einiger Zeit arbeitslos ist, auch nie wieder in seinen Beruf als Möbelpacker wird arbeiten können. Offenbar kommt er, der aussieht wie Mister Propper, mit seiner Freizeit nicht zurecht. Regelmäßig versorgt er dieses Haus mit Musik. Zu passender Gelegenheit habe ich nichts dagegen. […]

Read More…

Kleine Geschenke…

… für meine Nichten habe ich besorgt zum Osterfest. Wir alle gemeinsam sind keine Freunde von großen Geschenken zu anderen Gelegenheiten als den Geburtstagen meiner vier Nichten und zum Weihnachtsfest. Es sind eben die christlichen Hochfeste – Jesu ‚ Geburtstag und die Feier der Auferstehung Jesu – die wir gemeinsam im Familienkreis zuhause bei meinen […]

Read More…

Die zwei beiden …

… ergänzen seit heute mein neu gestaltetes Bücherrregal, ein drittes habe ich heute online beim Händler meines Vertrauens – medimops – auf die Benachrichtigungsliste gesetzt. Da mich schon der erste Band der Reihe sehr beeindruckt hat, habe ich den zweiten Band vorgemerkt. Ich freu mich drauf, der Klappentext gefällt mir ebenso wie beim ersten Band. […]

Read More…

Sisters o‘ Blues

Ich begebe mich immer mal auf Tours de Youtube. Die beiden Schwestern sind eine der Entdeckungen meiner letzten abendfüllenden. Ich unternehme sie als Alternative zu Roman- oder Film- Abenden. Da ja das Wetter mal wieder eine Nichtradfahrempfehlung macht, bin ich nach Therapie-Schluß zumeist in meiner Wohnung, genieß vor allem nachmittags die Ruhe. Nach der letzten […]

Read More…

Frederik Freiherr von Furchensumpf’s Motto

  habe ich mir heute innerlich zu Herzen genommen. Anders hätte ich möglicherweise heute überreagiert. Im Büro war heute irgendwie der Wurm drin, mehrere Kollegen haben wohl aus dem Wochenende irgendwelche Altlasten mitgebracht. Es bedurfte nur eines kleinen Funken, daß zwei Kollegen sich gegenseitig fast an die Gurgel gegangen sind. Die Fahrt zurück in meine […]

Read More…

Laaaaaaangwierig…

…war und ist die Warterei wegen der dusseligen Antennentechniker. Wenigstens hat die mir unglaublich liebe Hausverwaltung diese konzertierte Aktion per Aushang ausreichend früh angekündigt, so daß ich denn auch einen Tag meines Urlaubs rechtzeitig in Anspruch nehmen konnte. Liebensgewürzig war, ist und bleibt die Kommunikation mit der Chefin dort immer. Da stört der Kunde garantiert. […]

Read More…

Morgens & Nachmittags

&   Das sind zwei Ausblicke aus meiner Wohnung. Den ersten genieße ich morgens, das zweite Bild habe ich vor ein paar Minuten auf der anderen Seite der Wohnung von meinem französischen Balkon aus geschossen. So darf das Wetter gerne bleiben, die Helligkeit tut meiner Seele und mir einfach gut, wenn die Tage jetzt längere […]

Read More…

Samstagstour

Zwischen dem Parkplatz und dem Dom liegt der Domplatz, der samstags zum Marktplatz wird. Wie des öfteren habe ich heute wieder mal eine Tour gemacht, um zu Mittag zu essen. Heute gab es also etwas deftiges. Für den Preis dort kann ich es selbst nicht fertig machen. 3 € für diese Portion sind nicht zu […]

Read More…

Wiedersehen

Heute war wieder Kaffeerunden – Tag. Diesmal ein ganz entspannter, denn den Tag heute hatte ich mir Urlaub gegönnt. Heute Vormittag habe ich einiges an Papierkram erledigt, neuen Lesestoff in der Poststelle meines Vertrauens abgeholt, im Anschluß eine kleine Tour gemacht, um dann kurz nach 14 Uhr mit einigen am Kaffee – Tisch das Wochenende […]

Read More…

One man bands – buskers

Hier in der kleinen Domstadt gibt es auch eine Reihe Straßenmusiker, doch keine und niemand hier kommt an ihn heran. Einzig und allein einer kommt ihm in puncto Präsenz, nicht aber musikalischer Güte, nahe. Berühmt & berücksichtigt ist er, unser Sri-Lanki. Präsenz wird bei ihm um die Penetranz ergänzt, die nur von den marodierenden Bolivianos […]

Read More…

Garantie.

Höre ich diese News Yorker Jungs, dann entspannt sich jede Situation. Diese Garantie habe ich. Auch wenn ich mal einen Energie – Durchhänger habe, gehören Lucky Chops auf jeden Fall zu meiner Playlist / Spontantherapie. Mein Plan, die Aufgaben im Büro kontinuierlich abzuarbeiten, geht bisher gut auf. Das wird auch wahrgenommen und honoriert.

Read More…

Driven, drove, …

… Mit seiner und ähnlicher Musik aus dem Lautsprecher in meiner Jackentasche, der Sturmhaube über den Ohren und der Sonne im Nacken habe ich heute endlich wieder eine Tour gemacht – meine übliche Strecke, so ungefähr 25 km mit einem Zwischenstop an meiner Lieblingseisdiele. Es tut mir unglaublich gut, nach den Touren zu entspannen und […]

Read More…

Strich drunter

Gerade komme ich aus der Zahnarztpraxis, habe den Kontrolltermin meiner Parodontitisbehandlung hinter mich gebracht und starte jetzt in ein Mein-Wetter- Wochenende. Die Kaffeerunde ist mir ein lieber Einstieg hinein geworden. Ich bin froh, daß ich dort ganz praktische Psychotherapie – konstruktives Mülleimern mit Alltagsbezug – erfahre. Dazu kommt auch, daß sich dort immer eine ähnliche […]

Read More…

Abhilfe geschaffen

Mein gesetzlicher Begleiter hat mit seiner E-Mail offenbar die Freigabe meines Geburtstagsgeschenk erreicht. Ich kann auf meinem Konto jetzt darüber verfügen. Ein Dankeschön ist bei ihm bereits angekommen.

Read More…

Mein Wohlfühlwetter

So sieht es aus, seit Tagen schon. Es ist mein Sommer, meine absolute Lieblingsjahreszeit, mein Wohlfühlwetter. Ich kann in leichten Klamotten – ohne jede Kopfschmerzen – durch die Stadt bummeln, Kollegen fragen mich regelmäßig,ob ich denn nicht fröre, vollkommen entspannt bei offenem Fenster meinen Aufgaben nachgehen. Zugegeben, ein Zugeständnis habe ich den Temperaturen auch gemacht, […]

Read More…