Sometimes….

I need somep’in like this.

An Tagen wie diesen, an denen die Aufgabe bei der Therapie so eintönig, so konsequent monoton ist, daß das allein Rhythmus sein könnte, an Tagen wie diesen tut es gut, wenn ich am Abend vorher meine Playlist aktualisiert und ergĂ€nzt habe. Auch einige Songs des Projektes Playing for Change finden sich auch darin, Instrumentals wie das oben aber auch politische Songs wie

Sie bekommen durch das Projekt eine ganz eigene, mir imponierende AtmosphĂ€re. So hilflos ich mich hier vor Ort manchmal fĂŒhle, hat Musik fĂŒr mich beruhigende Wirkung auf der einen und stĂ€rkende auf der anderen.

Aus diesem Grund habe ich eine Entscheidung getroffen, die Entscheidung, es bei 30 Stunden Therapie in der Woche zu belassen, nicht wieder 40 Stunden in meine Woche hineinpacken. Stattdessen werde ich in den Chor zurĂŒckkehren, habe wieder Kontakt aufgenommen, warte jetzt auf eine Reaktion.

Ich freue mich darauf.

Veröffentlicht von

Ed

Mittlerweile viel nÀher am ICH als erstes und zweites Leben mich bringen konnten. Herzlich Willkommen im Dritten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s