A little windy…

…so ist es wohl heute; es hat auf der Busstrecke zurück in meine Wohnung einige Bäume und Büsche umgehauen, so daß wir an einer Bushaltestelle auf ungefähr halber Strecke auszusteigen hatten, ich auf Schusters Rappen den zweiten Teil des Weges angetreten bin.

Nach ein paar Minuten hielt einer meiner Nachbarn neben mir,  bot mir an, mich den längeren Weg nach Hause mitzunehmen. Das Angebot habe ich sehr gerne angenommen und kann nun das Wetterleuchten und Geisterhände (äste) aus meiner Wohnung heraus beobachten.  Das mag ich.

Den Abend werde ich ruhig gestalten, habe meine Bücher neben mir auf dem Sofa liegen, eine Kanne Tee brüht gerade und die Weihrauchkohle glüht.

Veröffentlicht von

Ed

Mittlerweile viel näher am ICH als erstes und zweites Leben mich bringen konnten. Herzlich Willkommen im Dritten

2 Gedanken zu „A little windy…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s