Hohe Luft – Frage 15

Können Vögel denken? In diesem wirklich beeindruckenden Artikel aus der Zeitschrift National Geographic habe ich die Antwort auf die Frage oben gefunden und muß zugeben, daß ich nicht viel weiteres dazu beitragen kann. Deswegen lasse ich es auch bleiben. Und doch wird dieser Eintrag einiges länger, denn mir geistern Erinnerungen aus meinen späten Teeniejahren durch Hohe Luft – Frage 15 weiterlesen

Guten Klang …

…. für unterwegs und zuhause werde ich mir zu meinem nächsten Geburtstag gönnen, die möglichen Geldgeschenke in diesen Kopfhörer investieren. Er hat für seinen Preis einen überragenden Klang und schirmt – auch ohne Noise Cancelling – die Umgebung wirklich gut ab. Ich liebe Hi – End – Klang unterwegs wie auch zuhause und bekomme ihn Guten Klang … weiterlesen

Album, nicht aber Serie | Alltag

Der Soundtrack gefiel mir schon vom ersten Trailer an; sobald ich den Song gehört hatte. Heute hatte ich endlich Gelegenheit, nach der Band, dem Album zu suchen. Ich habe es gefunden und mich gerade etwas durch die Alben der Band gehört. Sie machen richtig Spaß. Gestern oder bereits vorgestern habe ich mir den Magen verdorben, Album, nicht aber Serie | Alltag weiterlesen

Begleiter

Ich mag seine Musik sehr, habe ihn im Jahr meines Abiturs – 1996 – kennen – & schätzen gelernt. Seitdem begleitet mich seine Musik. Dies ist der Song des zum Jahreswechsel 2019/2020 erschienenen neuen Albums Oklahoma, der mir am besten gefällt. Er ist eingängig und eine eindeutige Positionierung Keb’Mos zur Präsidentschaft Trumps. Find‘ ich einfach Begleiter weiterlesen

Hohe Luft – Frage 14

Wann ist es Zeit, Stopp zu sagen? Wie umfangreich die Antwort jedes/r einzelnen ist, hängt vom Grad der Empathie ab. Ist sie niedrig bis gar nicht vorhanden, bleibt die Antwort kurz und knackig. Solange es einem Selbst etwas bringt – sei es Spaß, Befriedigung oder Entspannung – ist es nicht notwendig, Stopp zu sagen. Eigene Hohe Luft – Frage 14 weiterlesen

Entscheidung

Zweimal in den letzten Tagen kam das Thema Koblenz / Mosel nochmal auf die Tagesordnung. Zum einen war es V. selbst, zum anderen meine ältere Schwester. V. hat über fb gefragt, ob ich mich denn wieder beruhigt habe. Meinen lauten Lacher könnt ihr euch mit Sicherheit vorstellen, reagiert habe ich nicht. Auf ihr Level begebe Entscheidung weiterlesen

Ziel – Sprint

Gerade sitze ich im Bus, der mich zu den letzten sieben Stunden Therapie dieser Woche fährt. Ich weiß, was zu tun sein wird, das macht es angenehmer als es wäre, wenn Hochleistungs-Daumendrehen anstünde, weil ein Lieferant nicht aus dem Knick kommt. Kommt gut ins Wochenende 🤗

Ein Tipp | Normalität

Dieses Album ist zwar schon anderthalb Jahre alt, ist aber noch immer eines der besten Debuts von Musikern, die bei The Voice aufgetreten sind. Dieses Wort kann ich über mein Heute setzen, meine Zeit im Alexianer-Universum und die Stunden danach hatten ihre Struktur, ich die Sicherheit, welche mir Alltag angenehm macht und ich mein Tag Ein Tipp | Normalität weiterlesen

Motto der letzten Zeit

Um nicht zu kippen, war es mir in den letzten Tagen wichtig, meinen Alltag nicht zu überfrachten, mich nicht zu überfordern. So habe ich nichts kraftraubendes – über meine Therapieverpflichtungen hinaus – in den Alltag hineingepackt, möglichst viel Zeit in meiner Höhle verbracht. Einzig die Zeiten mit meiner zweiten Hälfte waren, sind und bleiben eine Motto der letzten Zeit weiterlesen

Die Pause…

Ich habe mir eingestehen müssen, daß der Wiedereinstieg in die Therapie etwas heftig war. Von jetzt auf gleich zu viele Leute, zu viel Krach, zu viel Lautstärke. Donnerstag und Freitag habe ich nahezu durchgeschlafen, zwischendrin ein paar Seiten gelesen und unter anderem habe ich gehört. Der Neustart heute hat richtig gut getan – ich mag Die Pause… weiterlesen

Hohe Luft – Frage 13

Welche Verantwortung tragen wir für unsere Gedanken? Grundsätzlich gilt erst einmal: Das hat auch unmittelbare Auswirkung auf meine Antwort auf diese Frage. Neben der Freiheit der Gedanken ist ihre Haupteigenschaft die ihrer absoluten Folgenfreiheit. So ist Verantwortung für sie erst einmal gar nicht möglich. Jetzt wird fast jeder einwenden, daß unsere profane Alltagserfahrung ganz genau Hohe Luft – Frage 13 weiterlesen

Am Wochenende…

…. treffe ich das erste Mal nach dem Jahreswechsel meinen Vater wieder. Ich freue mich drauf. Gerade am Telefon klang er gut und zufrieden. Er hat sich gemeldet, nachdem er gerade von einem Rachmaninoff – Klavierkonzert I’m Nachbarort wieder zurück zu Hause war. Wir werden uns am Sonntag um die Fotos seiner Brasilien – Reise Am Wochenende… weiterlesen

Routine

..oder auch doch noch nicht. Seit dem 6. Januar 2020 läuft nun, …nein, stottert mein Therapie-Alltag wieder Richtung Normalität. Nicht, daß ich nicht regelmäßig aus den Federn käme – das war und ist nie ein Problem – vielmehr ist es, daß ich noch nicht wieder ausreichend dickes Fell aufgebaut habe, die Schrullen meiner Kollegen folgenlos Routine weiterlesen

Hohe Luft – Frage 11

Welche Ihrer Eigenschaften nutzt Ihrem Denken? Hat mein Alltag einen ruhigen Rhythmus, dann entspricht dem auch die Struktur meines Denkens. Das ist Teil meiner depressiven Erkrankung – ändert sich mein Alltagsrhythmus, dann folgte dem bisher fast automatisch das Absacken meiner Alltagstauglichkeit. Entweder wurde ich wahnsinnig müde oder aber meine Konzentrationsfähigkeit sackt gegen Null ab. Seit Hohe Luft – Frage 11 weiterlesen